News

28.02.2016 00:00

Willisau legt in der Barrage vor

Kategorie: H1
Von: Josh
Mit grosser Motivation und einem spannenden Spiel schafften die Willisauer am Sonntag den 3:1 Sieg und somit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel vom 5. März 2016.

Der erste Satz startete zugunsten von Andwil. Die Hinterländer gerieten mit 6:10 in Rückstand. Coach Misik nahm daraufhin ein Time-out mit der Hoffnung, dass das Heimteam wieder aufholt. Mit viel Einsatz schafften die Willisauer bei 19:19 den Ausgleich. Danach startete Andwil mit einer Serie an Punkten. Ein Time-out bei 19:21 des Heimteams konnte nicht mehr viel ausrichten und der erste Satz ging mit 20:25 an Andwil.

Nach dem etwas schlechteren Ende für Willisau im ersten Satz starteten beide Teams wieder voll motiviert in den zweiten Satz. Die beiden Teams schenkten sich keinen Punkt und es war ein Kopf an Kopf rennen. Keines der Teams konnte sich wirklich vom Gegner absetzen. Beim Punktestand von 21:21 starteten die Willisauer eine erfolgreiche Service-Serie. Mit 24:21 für Willisau versuchte das Gastteam mit einem Time-out nochmal ins Spiel zu kommen, jedoch liess sich das Heimteam nicht ablenken und gewann den Satz mit 25:21.

Satz drei bot wiederum einen sehr ausgeglichenen Start. Beim Punktestand von 14:14 schafften es die Hinterländer erstmals in diesem Satz sich etwas mehr abzusetzen und gingen mit 18:14 in Führung. Andwil liess sich das nicht so einfach gefallen und setzte alles daran, den Rückstand wieder aufzuholen, schafften es aber nicht und verloren auch den dritten Satz erneut mit 25:21.

Im vierten Satz konnt sich das Heimteam zu Beginn des Satzes etwas abheben. Andwil versuchte sich mit einem Time-out beim Punktestand von 9:12 für Willisau wieder zu fangen, jedoch konnten sich die Hinter immer mehr absetzen, bis zum 17:11. Das Gastteam hatte das Spiel aber noch keineswegs aufgegeben und kämpfte sich nochmals zurück. Der Willisauer Coach Misik versuchte das Aufholen des Gastteams mit zwei Time-Outs bei 17:14 und 19:18 zu stoppen. Mit der zweiten Auszeit schafften es die Hinterländer schlussendlich sich wieder zu fassen und schafften es, den letzten Satz und somit das Spiel mit 25:21 zu gewinnen.

Mit diesem Resultat haben sich die Willisauer eine gute Grundlage geschaffen, um den Ligaerhalt zu sichern. Nichtsdestotrotz erfordert es nächsten Samstag nochmals vollen Einsatz beim Rückspiel in Andwil. Alle Sätze waren ziemlich knapp und fielen erst jeweils zum Schluss des Satzes zugunsten einer der beider Mannschaften. Willisau wird starke Nerven brauchen, um im Rückspiel mindestens zwei Satzgewinne zu realisieren.

Sponsoren