News

14.02.2016 00:00

VBC Willisau muss in die Barrage

Kategorie: H1
Von: Josh
VBC Willisau – Dragons Lugano, 0:3 (25:20, 25:22, 25:20)

Am Wochenende empfing der VBC Willisau die Dragons Lugano zum letzten Meisterschaftsspiel. Das Vorrundenspiel gewannen die Tessiner knapp. Mit einem Sieg hätten sich die Willisauer den direkten Ligaerhalt sichern können.

Die Willisauer starteten nervös in die Partie. Obwohl die Tessiner nicht besonders stark aufspielten, gelang es den Gastgebern nicht, sich vom Gegner abzusetzen. Gegen Satzende waren es dann die Luganesi, welche eine kleine Leistungssteigerung an den Tag legten. Die Grafenstädter versuchten mit Spielerwechseln und Auszeiten zu reagieren, doch der Satz ging mit 25:20 verloren.

Mit der Wut im Bauch starteten die Gastgeber in den zweiten Durchgang. Nun gelang vieles etwas besser. Die Annahmen waren präziser und es konnte so besser gepunktet werden. Doch bereits gegen Satzmitte schlichen sich bei den Willisauern Fehler ein, welche im ersten Satz schon gegangen worden. Lugano kam wieder heran und konnte Punkt für Punkte gut machen. Zum Ende wurde der Kampfgeist der Tessiner belohnt und der Satz ging mit 25:22 an die Gäste.

Nun musste eine Reaktion her, wenn der VBCW sich noch den direkten Ligaerhalt sichern wollte. Im dritten Satz versuchte auch das Publikum, das Team vorwärts zu peitschen. Doch schon früh war wieder ein 4 Punkterückstand zu Lugano Tatsache. Diesem rannte die Mannschaft bis Satzende hinterher und konnte nicht mehr wettgemacht werden.

Die Grafenstädter wirkten in diesem Spiel gehemmt, nervös und wenig zwingend. Wie bereits gegen Zug schaffte es die Equipe nicht, in einem entscheidenden Spiel die nötige Leistung abzurufen. Was vor Wochenfrist gegen Baden noch so gut klappte, funktionierte nun kaum noch. Nun gilt es, sich auf die Auf-/Abstiegsspiele vorzubereiten, welche Ende Monat gegen Andwil-Arnegg ausgetragen werden.

Sponsoren