News

31.01.2016 00:00

VBC Willisau – Volley Emmen Nord, 1:3 (23:25, 17:25, 25:19, 19:25)

Kategorie: H1
Von: Josh

Vergangenes Wochenende empfing der VBC Willisau die Volley Emmen-Nord zum viertletzten Rückrundenspiel der Saison. Für die Grafenstädter standen wichtige Punkte auf dem Spiel und die Niederlage gegen Volley Emmen Nord aus der Vorrunde war wieder gut zu machen.  

Emmen-Nord konnte dank ihrer Positionierung in der Tabelle locker aufspielen, im Gegensatz dazu war der Druck auf Seiten der Grafenstädter gross, um eine der letzten Chancen auf Punkte zu nutzen. Dies widerspiegelte sich dann auch klar in der Starphase des Spiels. Das Heimteam tat sich schwer, die Punkte für sich zu gewinnen und geriet schon zu Satzbeginn in Rückstand. Gegen Satzende vermochten die Grafenstädter noch einige Punkte gut zu machen, jedoch reichte auch dies nicht mehr aus, um den Satzgewinn durch Volley Emmen-Nord zu verhindern.

Zu ungenaue Annahmen, Unstimmigkeiten im Zuspiel und zu viele Eigenfehler prägten dann auch das Spielgeschehen der Willisauer im zweiten Durchgang. Wieder distanzierten sich die Gäste mit einigen Punkten Vorsprung auf die Heimmannschaft, welche sich schwertat, ins Spiel zu finden. Auch diverse Spielerwechsel und Time-Outs vermochten die Situation nicht zu verbessern. Das routiniertere Emmen-Nord vermochte auch den zweiten Satz mit 17:25 für sich zu entscheiden.

Nun war für die Grafenstädter die letzte Chance gekommen, um noch etwas auszurichten und sich Punkte zu sichern. Nach dem Seitenwechsel versuchte Coach Misik sein Team nach vorne zu peitschen. Die Willisauer vermochten nun das Spielgeschehen mitzugestalten, sogar zu dominieren. Mit druckvolleren Services, besserer Blockarbeiten und einer konstanteren Annahme spielten sich die Gastgeber einen Vorsprung heraus. Auch der Kampfgeist schien wieder zurückgekommen zu sein und verteidigte Bälle konnten diesmal auch zugunsten von Willisau verwertet werden. Emmen-Nord wurde bis zu Satzende auf Distanz gehalten und die Willisauer entschieden den dritten Satz mit 25:19 für sich.

Nun galt es den Schwung aus dem dritten Satz in den Vierten mitzunehmen und die souveräne Leistung bei zuhalten. Jedoch legten die Gäste den besseren Start hin und die Willisauer verpassten den Anschluss. Kurzzeitig vermochte Willisau wieder mit einigen Punkten aufzuschliessen, jedoch fiel das Team wieder in das Muster der beiden ersten Sätze zurück. Auch die Freude am Spiel und der Kampfgeist schienen wieder verschwunden, sodass die Gäste ein leichtes Spiel hatten und auch den vierten und letzten Satz mit 19:25 für sich entschieden.

Alles in allem wäre es mit einer souveränen Leistung und dem nötigen Einsatz möglich gewesen, wichtige Punkte gegen Emmen-Nord zu holen. Das erfahrenere Team aus Emmen vermochte jedoch standzuhalten und sicherte sich die drei Punkte. Kommendes Wochenende wartet eine Doppelrunde auf den VBC Willisau, am Samstag ist man zu Gast bei dem viertplatzierten VBC Kanti Baden und am Sonntag beim drittplatzierten VBC Gelterkinden.

Sponsoren