News

16.01.2016 00:00

Umkämpftes Direktduell gegen Aeschi

Kategorie: H1
Von: Josh
VBC Aeschi – VBC Willisau, 0:3 (28:30, 23:25, 25:27)

Am Samstagabend kam es in Aeschi zum Duell um den direkten Abstieg. Die Willisauer, welche das Hinspiel zuhause klar mit 3:0 für sich entscheiden konnten, brauchten einen Sieg, um den Tabellennachbar aus Aeschi zu überholen. Doch das Heimteam war stärker einzuschätzen als noch in der Hinrunde. Durch die Ausgangslage der Teams konnte man sich über ein spannendes Spiel freuen. 

Die Partie startete äusserst ausgeglichen und so konnte sich bis zum Stand von 12:11 kein Team mit mehr als einem Punkt absetzen. Die Willisauer starteten aus eigener Sicht nicht optimal ins Spiel. Die Eigenfehlerquote war hoch und immer wieder schenkte man dem Heimteam unnötige Punkte. So erspielte sich Aeschi ein beruhigendes Polster und führte zwischenzeitlich mit 18:12. Die Willisauer, welche um die Wichtigkeit des Spiels wussten, drehten in der Folge auf. Unter anderem steigerte sich das Team im Angriffsspiel enorm und so wurde es gegen Satzende nochmals eng. Den Gästen gelang es bis auf 24:24 heranzukommen und das Spiel neu zu lancieren. Nun waren die Willisauer am Drücker und legten jeweils einen Punkt vor. Aeschi vermochte abermals auszugleichen, bis schliesslich das Gästeteam den ersten Satz mit 30:28 für sich entscheiden konnte.

Die Willisauer, welche sich auch durch die lautstarke Unterstützung der Mitspieler und der mitgereisten Fans enorm verbesserten, starteten besser in den zweiten Satz. Die Grafenstädter lagen immer einige Punkte vor dem Heimteam und behielten diesen Vorsprung auch bis kurz vor Schluss. Durch einige Service- und Annahmefehler auf Seiten der Willisauer, vermochte Aeschi aber wieder heranzukommen. Den letzten Satzball konnte man zum 25:23 Satzgewinn verwerten und ging mit 2:0 in Führung.

Im dritten Satz setzte sich das Spiel fort und jeder Punkt war hart umkämpft. Das Spiel wurde sogar zu einem richtigen Derby, mit viel Stimmung und Emotionen, denn es ging um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Wie konnte es demnach anders sein, ging es im letzten Satz in die Verlängerung. Die Willisauer behielten die Nerven und gewannen den Satz mit 27:25 und somit auch das Spiel. Das klare Resultat täuscht etwas, waren doch alle drei Sätze hart umkämpft.

Nächsten Samstag kommt es gleich wieder zu einem weiteren wichtigen Spiel für den VBC Willisau. Das Team aus Zug wird dann um 20:00 Uhr zu Gast in der BBZ-Halle sein. Gegen das Schlusslicht aus Zug verlor man in der Hinrunde mit 3:1 und möchte sich für das verlorene Spiel revanchieren.

Sponsoren