News

14.12.2013 00:00

VBC Sursee – VBC Williau 3:0 (25:18, 25:17, 25:19)

Kategorie: H1, Matchberichte

Volleyball, VBC Willisau | 2. Liga der Männer

VBC Sursee – VBC Williau

3:0 (25:18, 25:17, 25:19)

 

VBC Willisau chancenlos gegen den Leader VBC Willisau

 

Der VBC Willisau verliert das erste Rückrundenspiel im Derby gegen Sursee klar mit 3:0. Gegen den Tabellenersten fehlte es den Hinterländern in allen Belangen, um mit dem Gegner mithalten zu können.

 

Die Willisauer hatten sich vor der Partie gegen Sursee vorgenommen, ein starkes Spiel zu zeigen und Sursee den einen oder anderen Punkt abzuknüpfen. Aber schon zu Satzbeginn lagen die Gäste etwas unglücklich mit einigen Punkten im Rückstand. Das Spiel der Willisauer war zu ungenau. Oftmals fehlte nur wenig zum Punktegewinn, doch das Heimteam konnte die Bälle gut verteidigen und so brachten sich die Willisauer selber durch eine hohe Eigenfehlerquote in eine missliche Lage. Der erste Satz ging mit 25:18 an Sursee und so waren die Spieler von Irene Weibe zu einer Reaktion gefordert.

Doch auch im zweiten Durchgang zeigte sich ein ähnliches Bild. Zu unkonzentriert und uninspiriert wirkte das Willisauer Spiel. Zudem machte sich das Gastteam das Leben durch unnötige Servicefehler selber schwer. Auch der zweite Satz ging relativ klar mit 25:17 an die Gastgeber.

Im letzten Satz versuchten Willisau nun nochmal alles nach vorne zu werfen. Doch auch diesmal lief nicht alles nach Plan. Schnell lagen die Hinterländer mit 18:11 hinten und irgendwie hatten alle den Mut verloren, diese Partie noch drehen zu können. Das Spiel von Sursee war diesmal einfach zu stark und im Gegenzug waren die Grafenstädter zu schwach, um das Heimteam ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Dem Team fehlte es in den letzten Spielen an allen Ecken und Enden. Dies gilt es in der kommenden Weihnachtspause zu korrigieren, wollen sich die Willisauer noch in der vorderen Tabellenhälfte etablieren. Vor allem auf der emotionalen Ebene, wo die Grafenstädter in der Vergangenheit stark auftrumpften, muss die Mannschaft deutlich zulegen. Der Spielwitz, die Emotionen und schlicht die Freude am Volleyballsport muss über die Festtage wiedergewonnen werden.

Das Herren 1 wünscht allen Volleyballbegeisterten eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014.

 

Sponsoren