News

18.01.2014 00:00

VBC Luzern 2 – VBC Willisau, 3:0 (25:22, 25:20, 27:25)

Kategorie: H1, Matchberichte

Volleyball 2. Liga Herren

VBC Luzern 2 – VBC Willisau, 3:0 (25:22, 25:20, 27:25)

 

Am Samstag war der VBC Willisau zu Gast beim VBC Luzern, welcher den dritten Platz in der Rangliste belegt. Obwohl die Gastgeber das Spiel in drei Sätzen gewannen, war es eine enge Partie.

 

Die Gäste aus Willisau, welche in letzter Zeit besser zu ihrem Spiel fanden, erhofften sich beim Favoriten aus Luzern den einen oder anderen Punkt. Mit einem guten Start in die Partie schafften es die Willisauer auch, den ersten Satz ausgeglichen zu gestalten. Das Heimteam schaffte es dann aber nach einem Timeout beim Stand von 17:17 sich einen drei Punkte Vorsprung zu erarbeiten, welchen sie bis zum Satzende halten konnten.

Auch der zweite Durchgang begann wiederum  ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Luzerner. Als sich dann aber der Willisauer Libero Steven Wyss Mitte Satz verletzte, konnte das Heimteam seinen Vorsprung zeitweise bis auf sieben Punkte ausbauen. Diese Hypothek war zu gross für das Gastteam und somit ging auch der zweite Satz mit 25:20 an die Leuchtenstädter.

Zu Beginn des dritten Satzes war die Motivation der Willisauer etwas getrübt ob den zwei verlorenen Durchgängen. Doch zu Satzmitte schafften es die Grafenstädter auszugleichen, indem sie vier Punkte in Serie verbuchten. Mit dem zurückgekehrten Glauben an den Satzgewinn konnten die Gäste gar mit 23:21 in Führung gehen. Es entwickelte sich ein spannender Kampf um den Satzgewinn, welcher dank mehrerer Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns an die Luzerner ging.

 

Trotz einer ansprechenden Leistung resultiert eine weitere Niederlage. Doch das Resultat entspricht nicht dem engen Kampf, den sich die beiden Teams auf zum Teil hohem Niveau lieferten. Doch einmal mehr kann der VBCW nicht auf das Wettkampfglück zählen und es können keine Punkte gegen die Top drei Teams gewonnen werden. Zu hoffen ist, dass die Hinterländer an ihre doch ansprechenden Leistungen in den folgenden Spielen anknüpfen können, um doch noch den vierten Tabellenplatz ins Visier zu nehmen.

 

Für Willisau gespielt: C. Fölmli, T. Häfliger, J. Herzog, Ch. Keller, M. Kurmann, D. Roos, A. Weibel, R. Weingartner, S. Wyss, U. Zihlmann; Coach: Irene Weibel

 

Sponsoren