News

05.01.2014 00:00

VBC Willisau – VBC Fortuna Bürglen 3:0 (25:20, 25:18, 25:22)

Kategorie: H1, Matchberichte

Volleyball, VBC Willisau | 2. Liga Herren

VBC Willisau – VBC Fortuna Bürglen

3:0 (25:20, 25:18, 25:22)

 

VBC Willisau startet gut ins neue Jahr

 

Der erste Match des neuen Jahres beschert Willisau gleich drei Punkte. Der Gegner aus Bürglen blieb praktisch während des ganzen Spiels chancenlos.

 

 

Das zweite Spiel der Rückrunde brachte für die erste Herrenmannschaft des VBC Willisau einige Neuerungen mit sich. Urban Zihlmann kehrte von seinem Auslandjahr in den USA zurück und unterstütze das Team gleich wieder als Mittelblocker. Diese neue Situation mit gleich vier Mittelspieler ermöglichte es Coach Irene Weibel, einen Spieler von der Mitte abzuziehen und auf die Aussenposition zu setzen. Josh Herzog wurde als Auswechselspieler für die Aussenposition gesetzt und konnte so während einem Satz die ersten Erfahrungen als Aussenangreifer sammeln. Eine weitere Neuerung zeigte sich zum Schluss im Resultat des Spiels – die Grafenstädter konnten zum ersten Mal mit 3:0 in dieser Saison gewinnen.

Zu Beginn des Spiels konnte sich Willisau gleich mit einem kleinen Vorsprung von drei Punkten vom Gegner absetzen. Das Spiel der Grafenstädter verlief konzentriert und man machte wenig Eigenfehler. Während dem ganzen ersten Satz kam der Gegner nie näher als zwei Punkte an Willisau heran und so endete dieser mit 25:20 für Willisau.

Der zweite Satz zeigte ein ähnliches Bild. Willisau konnte durch ein variantenreiches Spiel immer wieder mit schönen Angriffen punkten. Zur Mitte des Satzes schaffte es Bürglen jedoch, vier Punkte in Serie zu erzielen und überholte Willisau so kurzzeitig. Das Zwischentief konnte von Willisau danach aber schnell wieder aufgefangen werden und zum Schluss des zweiten Satzes liess Bürglen durch einige Unkonzentriertheiten den Gastgeber Willisau bis auf 25:18 davonziehen.

Den Beginn des dritten Durchganges verschliefen die Grafenstädter ein wenig. Bald stand es 6:2 für den Gegner. Doch abermals konnte dieses Zwischentief von Willisau wieder aufgefangen werden. Bis zum Schluss des Satzes lieferten sich die beiden Teams ein punktemässiges Duell auf Augenhöhe. Erst nach dem Spielstand von 22:22 konnte Urban Zihlmann eine kleine Service-Serie hinlegen und so endete auch dieser Satz mit dem besseren Ende für Willisau.

Nach der 3:1-Schlappe im Hinspiel konnte sich der VBC Willisau mit diesem Spiel auf gute Weise revanchieren. Auch die Rückkehr von Urban Zihlmann ins Team und die Wechsel auf den Positionen haben in diesem Match ohne Probleme funktioniert. Der richtige Test folgt jedoch erst nächsten Freitag, denn dann trifft Willisau auf den Gegner aus Zug, welches zurzeit mit nur einem Punkt Rückstand auf den Leader Sursee auf Position zwei der Rangliste platziert ist.

Für Willisau spielten: T. Häfliger, J. Herzog, C. Keller, M. Kurmann, D. Roos, D. Schumacher, A. Weibel, R. Weingartner, S. Wyss, U. Zihlmann; I. Weibel (Coach).

Sponsoren